ein Stück zu Hause

Freitag, 11. April 2014

Bis jetzt hab ich in Posts ja nur meine eigentliche Leidenschaft gezeigt: Portraitfotografie. Aber wenn man, so wie ich, etwas weiter weg von einer großen Stadt wohnt und mit Baumhäusern und Grasflecken in den Hosen aufgewachsen ist, dann hat man eben nicht immer tausend Menschen um sich herum. Und so eine Kleinigkeit soll mich ja nicht vom Fotografieren abhalten. Also zieh ich auch ab und an mal alleine los und fotografiere Wiesen, Bäume, herumstreunende Katzen oder was mir sonst noch so vor die Linse kommt. Dabei begleitet mich natürlich auch immer mein Hund, der es zu seiner persönlichen Aufgabe gemacht hat mich vor gefährlich aussehenden Tauben und Eichhörnchen zu beschützten.
Und obwohl mein Herz am stärksten für die Portraitfotografie schlägt muss ich zugeben, dass ich durch das Fotografieren im Alleingang mein zu Hause ein Stück mehr zu schätzen gelernt habe.



 (besonders liebe ich es ja, wenn Sonnenstrahlen durch Nebel brechen, da gerate ich jedes Mal ins Träumen)





 (diese kleine Maus wohnt übrigens nur ein paar Straßen entfernt von mir und ist allem Anschein nach unsterblich in meinen Artos verliebt, aber welche Hündin ist das nicht!)




Damit sind meine Reserven an Naturfotos aber auch schon aufgebraucht. Und obwohl diese Alleingänge immer wieder sehr entspannend und schön sind, freue ich mich darauf in den nächsten Wochen wieder eine Menge Gesichter vor der Kamera zu haben! 

Kommentare:

  1. Die sehen echt gut aus die Fotos! :O
    Und du musst einfach zugeben dass beim 3. Foto das auch ein perfekter Ort für solche Art von Portraits wäre so mit langen weißen Kleidern oder auch was ganz anderes haha :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: wenn ich dich hier nerve musst du Bescheid sagen :'D

      Löschen
    2. Also erstmal: du nervst nicht! Im Gegenteil :)
      Und danke :3
      Der Wald im dritten Foto ist auch wirklich traumhaft schön, kanns kaum erwarten, dass endlich Sommer wird! :D

      Löschen
    3. Haha okay dann ist gut :D
      Du hast so ein Glück mit dem Wald da bin ich echt neidisch :D

      Löschen
    4. das Landleben hat halt auch seine Vorteile :D

      Löschen
    5. Ich behaupte einfach mal dass Brandenburg zu 80% aus Landleben besteht zumindest kommt es mir so vor haha :'D Bin hier auch so bissl ländlich aber so geile Wälder hab ich nicht :D

      Löschen
  2. Das Licht auf dem zweiten und dem dritten Foto finde ich sehr schön! Echt ein bisschen magisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man da so steht, erwartet man auch irgendwie, dass gleich hinter dem nächsten Baum eine Elfe hervorspringt (:

      Löschen
  3. Wow, wirklich schöne Bilder. Solche Wälder hät ich auch verdammt gerne in der näheren Umgebung! Du hast ein tolles Händchen was Naturfotografie angeht - und das ist gar nicht mal so leicht, finde ich. Gerade das Steg-Motiv beispielsweise finde ich vom Schärfepunkt wirklich schön gewählt, mal was anderes sozusagen :)

    LIebe Grüße
    Tina
    http://laternamagica-blog.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja so ein Märchenwald ist schon was schönes, obwohl man nach gewisser Zeit auch gerne mal mitten in der Großstadt leben würde!

      Löschen
  4. Wirklich tolle Bilder, wir bekommst du es hin das man die Lichtstrahlen so wunderbar sieht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Also ich denke, dass man die Sonnenstrahlen wegen der Kombination aus Nebel und den eng stehenden Bäumen so gut sieht. Die 'spalten' das Licht quasi auf und durch den Nebel erkennt man die einzelnen Strahlen dann noch besser, also so hab ichs mir bisher immer erklärt :)

      Löschen