Kleines Elfenkind

Freitag, 9. Mai 2014

"Weißt du, wenn die Welt ein Traum ist, dann bist du auch ein Teil davon. Und Träume scheitern nicht von selbst. Erst dann, wenn der Letzte aufgehört hat, an sie zu glauben."
 
Das Zitat stammt aus einem wunderschönen Kinderbuch, dass ich einmal von meiner Oma geschenkt bekommen habe. Das Elfenkind ist eine Fabelfigur, mit wirren roten Haaren und großen grünen Augen, dass mitten in der Großstadt, verborgen in einem verwunschenen Garten lebt. Dieses kleine Paradies muss sie vor Brandstiftern retten und zeigt den Menschen dabei, wie wertvoll ihre Welt ist. 
Anfang des Jahres stolperte ich beim Aufräumen über das Buch und es weckte in mir den Wunsch, mich aus meinem Winterschlaf zu befreien und die ersten, schwachen Sonnenstrahlen zu nutzen. Motiviert fragte ich also Jenny aus meiner Parallelklasse ob sie denn mal Lust hätte vor meiner Kamera zu stehen. Als sie zusagte war ich unheimlich glücklich, da ich schon lange vorgehabt hatte diese elfenhafte Gestalt zu fotografieren. Meine Freundin Chi war auch wieder mit dabei und zusammen holten wir Jenny vom Bahnhof ab. Es wurden noch schnell ihre Haare geflechtet und ein Kakao zur Stärkung getrunken und dann ging es auch schon los.

 

(Ich finde ja, sie hat mitunter eins der schönsten Profile, das ich bisher vor der Kamera hatte!)


Als sich die Sonne dann auch noch von ihrer besten Seite präsentierte, konnte ich einfach nicht wiederstehen und es wurden ein paar geliebte Gegenlichtaufnahmen gemacht.




Für den Sommer hab ich ja auch noch was mit der kleinen Elfe geplant. Ihre gesamte Ausstrahlung und besonders ihre grünen Augen haben mich vom ersten Moment an verzaubert. Mehr Elfe geht gar nicht!

Kommentare:

  1. Och wie niedlich und süß sie aussieht! & die geflochtenen Haare passen perfekt! Die Fotos auf denen sie so lacht sind so herzlich :)

    AntwortenLöschen