Freiheit

Mittwoch, 8. Oktober 2014


Es war ein kalter, nebliger Morgen am See, dessen Ruhe einzig und allein durch ein einsames Mädchen gestört wurde. Sie stand auf dem Steg des Sees, der von Nun an ihr Geheimnis für immer versteckt halten würde. 
Ihr altes Leben war vorbei. Das einzige Überbleibsel davon war sein schwarzes Jackett. Vielleicht behielt sie es aus Sentimentalität, vielleicht aber auch nur wegen der Kälte, die ihr langsam in die Glieder kroch. Denn es war kalt, verdammt kalt. Doch selbst dieses belanglose Gefühl ließ ihr Herz schneller schlagen und brachte ihr Innerstes zum glühen. Endlich war sie war frei. Nie wieder würde es so sein wie es einmal war.



Der Nebel umhüllte sie wie eine Decke aus Wolken und ließ zu, dass sich ihr Verstand der Realität gegenüber verschloss. Was hatte sie getan? War es real oder nur ein weiterer Traum, aus dem sie wieder aufwachen würde? Nein, es war echt. Jede Welle, die ihr Spiegelbild auf dem Wasser verzerrte war echt, jeder kalte Luftzug, der durch ihre Haare wehte war echt und jede Träne des Glücks, die in ihren Augen schimmerte war echt.



Nachdem der Nebel schon lange fort war, setzte sich das Mädchen auf die kalten, feuchten Bretter des Stegs, schloss die Augen und genoss einen letzten Moment die magische Stille des Morgens. Als sie ihre Augen wieder aufschlug, war ihr altes Ich verschwunden und eine neue Entschlossenheit, ein neues Strahlen lag in ihnen. Es war vorbei und sie hatte gewonnen.



Das war heute mal eine ganz andere Art von Post. Aber irgendwie fand ich, dass einfaches vor-sich-hin-Geschwafel nicht wirklich zu den Bildern passt, also hoffe ich, dass euch diese Variante auch ein wenig gefallen hat. Die 'Geschichte' lasse ich einfach mal für alle möglichen Interpretationen offen und würde mich freuen, wenn ich davon vielleicht sogar ein paar zu lesen bekomme. Und was ich persönlich mir dabei gedacht habe, bleibt mein kleines Geheimnis ;)

Kommentare:

  1. Das ist so wunderschön, ich lese es mir gerade zum dritten Mal durch..*-*
    Die Bilder sind sowieso Hammer und der Text passt wirklich super dazu!
    Vor allem weil ich mir gerade erst vorgenommen habe etwas zu ändern..
    Wunderwunderschön!*-*
    Ganz liebe Grüße! xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooh danke! Ich war so unsicher, ob der Text irgendwie komisch klingt.. Danke ♥

      Löschen
  2. Warum sind deine Fotos und Posts immer so perfekt? Und warum bin ich so untalentiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du doofi, danke ♥
      Und von Perfektion seh ich hier nix!

      Löschen
  3. wunderschöner post! die bilder sind echt total super und auch die geschichte gefällt mir gut :)

    AntwortenLöschen
  4. wow das sind wirklich wunderschöne Bilder :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow!!!
    Ich liebe diese Art von Post! Die Bilder und der Text sind wundervoll und regen einen richtig zum fantasieren und nachdenken an, was viel zu selten vorkommt!
    Danke dafür! ♥
    Liebe Grüße, Paula
    b-r-e-a-t-h-e-i-n.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freu mich riesig, dass so eine 'andere' Art von Post auch so gut ankommt, danke! ♥

      Löschen
  6. sehr schöne bilder und eine gute idee, da eine geschichte drum rumzuspinnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab auch lange mit mir gekämpft, ob ich wirklich eine kleine 'Geschichte' schreiben soll.. Danke :)

      Löschen
  7. Die Bilder sind sehr schön und stimmig, sie strahlen eine totale ruhe aus!
    Echt toll:)

    Bei mir läuft momentan eine Blogvorstellung vielleicht magst du ja mitmachen?♥
    http://thinkrosy.blogspot.de/2014/10/blogvorstellung-zu-gewinnen-1-jahr.html

    Liebste Grüße Lifeistooshort♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Momentan mach ich bei recht vielen Blogvorstellungen mit, deshalb setz ich dabei erstmal eine Runde aus, aber danke für das Bescheid sagen ♥

      Löschen